The Effective Executive

Original ist „The Effective Executive“ erschienen in 1976. Nun ist das Buch von Peter F. Drucker, welches zu den Klassikern der Managementliteratur gehört, auch 2014 im deutschen Vahlen Verlag erschienen. Das Buch beschreibt, was Führungskräfte auszeichnet und wie Effektivität mit der entsprechenden Vorgehensweise erlernt werden kann.

Zur Erinnerung: Effektivität beschreibt den Grad der Zielerreichung. Effizienz hingegen das Maß für die Wirtschaftlichkeit. Ein sehr interessanter Punkt in diesem Buch ist die Dissens welche Drucker benutzt um die Kreativität seiner Mitarbeiter anzustacheln. Wenn in einem Meeting sich alle einig sind, kann seiner Ansicht nach etwas nicht stimmen. Es gibt niemals nur eine Lösung eines Problems sondern immer mehrere Alternativen. Gleichzeitig betont er damit die Verschiedenheit der Mitarbeiter und hält, meiner Meinung nach, ein Plädoyer für den eigenen Kopf und die eigene Meinung welche es zu vertreten gilt. Außerdem beschreibt er die Nutzung der Stärken der Mitarbeiter statt die Schwächen nur auszugleichen. Wenn Kollegen ihre Stärken ausleben können, werden sie mit ihrer Persönlichkeit zu einem wertvollen Teil des Unternehmens. Das bedeutet Selbstwert, Glück und Flow Erlebnisse. Ich finde sehr schön, das Drucker Wert auf effektive Beziehungen legt. Also durchgeplante Meetings, kurze Absprachen, keine Prosa in E-Mails. Die Identifizierung von Zeitfressern gehören, seiner Meinung nach, zum Job einer Führungskraft. Somit handelt das Buch nicht nur davon andere zu führen sondern sich selber zu erziehen, zu optimieren und letztendlich zu führen.

Hier geht es zum Buch!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.