Man with Touchscreen Network / Human ResourcesLiz Ryan stellt im Forbes Magazin die wichtige Frage ob wir das Personalwesen überhaupt noch brauchen und welche Funktion es heutzutage überhaupt noch hat.

Den Artikel gibt es hier zu lesen!

Sie schildert ihre Erfahrungen und trifft dabei zwei wichtige Kernaussagen:

1. The job of HR is to become an organization’s Ministry of Culture, celebrating and reinforcing the awesomeness of the people who work there. (Liz Ryan, Forbes, 29.12.2014)

2. The real job of HR is down on the ground and out on the street with the team members. Our job is to listen and advise. Our job is to talk and act to make our organization an amazing, vibrant, human place to work.  (Liz Ryan, Forbes, 29.12.2014)

Aus meiner persönlichen Erfahrung, fällt der Punkt Personalentwicklung schnell dem Rotstift zum Opfer. Sicher auch, weil dessen Erfolg nicht mit den gängigen KPIs erfasst werden kann. Nur weil man es nicht messen kann, sollte man es doch nicht sofort abschaffen. Kultur kann nicht in einer x-stelligen Zahl oder mit einem Ampel-System ausgedrückt werden. Darüber hinaus ist ein Merkmal eines Unternehmens welches seinen Mitarbeitern ermöglicht, sich intrinsisch zu motivieren, die Abkehr von Zahlensystemen und klassischen Erfolgsfaktoren.

 

Written by Stefan Müller
Ich beschäftige mich mit den Themen transformationale Führung, intrinsische Motivation und New Work. Ich erforsche komplexe Arbeitsbeziehungen und werfe einen Blick in die Zukunft des Lebens und der Arbeit. Vernetzen Sie sich gerne mit mir unter @kitp_de auf Twitter!