Wie agil ist Ihr Unternehmen? Die agile Reifegradmessung

Dieser Artikel beginnt mit einer simplen Frage. Wie agil ist Ihr Unternehmen? Die Beantwortung ist allerdings weniger einfach. Den Versuch, dennoch zu einer Antwort zu kommen, unternehme ich in diesem Beitrag.

Wie wird der agile Reifegrad eines Unternehmens ermittelt? Dazu müßte zunächst festgestellt werden, wie Agilität definiert ist. Eine wirklich feste Definition abseits des Wortstamms, gibt es aber nicht. Ich könnte genauso fragen, wie Banane ist Ihr Unternehmen? Ist damit die agile Reifegradmessung bereits am Ende? Nein, natürlich nicht. Ansonsten wären es bis hierhin ziemlich enttäuschende Zeilen.

Die agile Reifegradmessung

Agilität

Der Begriff der Agilität ist keine Definition, sondern eher eine Haltung bzw. Denkweise, welche die Verhaltensweisen des Scrum adaptiert. Für mich ist Agilität das Ergebnis, wenn intrinsische Motivation sich in Bewegung setzt.

Dennoch ist es schwierig, ausgehend von diesem Begriff beispielsweise Kategorien oder Skalen abzuleiten. Was hier hilft, ist ein Perspektivwechsel und die Absicht Probleme mittels agiler Denkweise zu lösen.

Jedes Unternehmen ist einzigartig. Soweit so gut. Werden zwei agile Unternehmen nebeneinander gestellt, haben sie bestimmt viele Gemeinsamkeiten aber auch entscheidende Unterschiede.

Was für den einen funktioniert, kann die Katastrophe für den anderen bedeuten. Im agilen Wandel, haben aber alle Unternehmen etwas gemeinsam. Die Absicht sich verändern zu wollen und zu müssen.

Diese Absicht resultiert aus einem bestimmten Grund. Der Grund sind meist Probleme in allen oder ausgewählten Bereichen des Unternehmens.

Im Umkehrschluss, muss also eine Reifegrad-Messung in diesen Bereichen ansetzen. Diese wiederum sind auf alle anderen Unternehmen ebenfalls anwendbar. Somit können wir beginnen mit Ihnen ein Bewertungsschema zu erstellen.