Vielen Dank – Ziele für Februar erreicht!

Vielen Dank - Februar Ziel erreicht!Mein Blog existiert nun seit zwei Monaten und ich habe viel gelernt, neue Kontakte geknüpft und spannende Themen verfolgt. Nun ist es wieder Zeit Bilanz zu ziehen.

Mit diesem Artikel hat mein Blog nun 50 Beiträge. Ich weiß, dass ist eigentlich gepfuscht. Ich veröffentliche immer am Montag und am Freitag um 10 Uhr. Im Januar habe ich noch jeden Tag veröffentlicht, das ließ sich aber nicht durchhalten.

Auf Twitter verfolgen mittlerweile 298 Menschen meine Tweets. Das heißt, hier habe ich schon fast mein Ziel für März erreicht. Meine Facebook-Seite ist dagegen noch semiprofessionell unterfrequentiert. Hier fehlt mir noch ein geeigneter Workflow zur Veröffentlichung und Vernetzung.

Die erfolgreichsten Beiträge waren im Februar:

Weiterhin habe ich im Februar meine Checklisten zur transformationalen Führung voran gebracht und plane im März zwei weitere Artikel dazu.

Ende Februar habe ich ein fiktives Interview Serie mit dem Assistenzsystem der Stadt Köln gestartet.

Das ist mein Beitrag zum Wissenschaftsjahr 2015 mit dem Thema Zukunftsstadt. Zwar geht es hierbei nicht um Führung oder Motivation doch fasziniert mich das Thema Morgenstadt ungemein. Es existiert auch ein Twitter Account von ASK unter @as_koeln!

Zu Beginn des März habe ich die „Generation Y wird 70“- Reihe beendet. Sie besteht nun aus drei Teilen und beschäftigt sich mit mir als Rentner und wirft einen Blick auf mein Leben und die Arbeit in ferner Zukunft. Außerdem habe ich mich im Februar mit dieser Reihe bei der re:publica in Berlin beworben. Ich warte noch auf ein Feedback und hoffe es klappt.

Teil I – Als die Generation Y 70 wurde

Teil II – Bevor die Generation Y 70 wurde

Teil III – Nachdem die Generation Y 70 wurde

Ich überlege die Geschichten in ein E-Book zu packen und zum Download auf der Seite anzubieten. Wohlmöglich ist es jemandem in diesem Format dienlich.

Zum Schluß habe ich noch eine weitere Domain eingerichtet. Unter KITP.de ist der Blog nun auch erreichbar. Ich habe diese Abkürzung selber immer verwendet und dachte wenn die Domain frei ist, sollte ich sie wohlmöglich schnellstens registrieren.  Außerdem ist mit ihr das Drucken von Visitenkarten sehr viel schöner. Im Februar ist hier also wesentlich mehr passiert als gedacht.

Ausblick

Laut meiner Roadmap stehen im März verstärkt Studien und Veranstaltungen im Vordergrund. Ich werde mich aber auch mit dem 360° Feedback und seiner Verwendung beschäftigen. Es wird ein weiteres Interview mitASK geben sowie einen Blick den ersten Arbeitstag der Enkelin des 70jährigen. Wenn ich mir etwas wünschen könnte, wären das mehr Kommentare auf der Seite. Ich hoffe auf viele interessante Inputs und Artikel und bedanke mich soweit für die Unterstützung bei meinen Lesern!

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.