Set of vector user interface avatar iconsDas Harvard Business Review sagt uns wie Vorgesetzte im Rahmen der Diskussion um Inklusion und Verschiedenheit in Arbeitsumgebungen einen Raum schaffen können, in dem jeder Mitarbeiter wirklich er selbst sein kann.

Der Artikel im HBR findet sich hier!

Das Zurückhalten seiner wahren Persönlichkeit kostet Kraft und das geht zu Lasten der Arbeitsleistung. Die Befürchtung in den Mittelpunkt gestellt und von den anderen Mitarbeitern verurteilt zu werden, können Auslöser für dieses Verhalten sein.

Der Artikel gibt fünf Strategien mit denen Manager diese Ängste vermeiden und alle Mitarbeiter gleichermaßen einbindet:

  1. Kommunikation weg von Verschiedenheit hin zu Offenheit – Die Diskussion um Verschiedenheit am Arbeitsplatz beziehen viele MA wohlmöglich nicht auf sich, hingegen rücken sie im Gespräch um das Runterspielen oder Verstecken ihrer  Persönlichkeit eher in den Fokus.
  2. Erzähl deine Geschichte – Wenn der Vorgesetzte von seinen Mitarbeitern Offenheit erwartet, schuldet er ihnen diese Offenheit gleichermaßen.
  3. Verstärktes Erfassen von Daten im Personalmangement – So werden Antworten gefunden ob beispielsweise eher männliche Talente gefördert werden oder doch weibliche.
  4. Vielseitigkeit leben – Zwar sprechen viele Unternehmen von Vielseitigkeit und Verschiedenheit doch wird dies nicht immer auch gelebt. Das birgt die Gefahr den Kunden und Mitarbeitern langfristig Schaden zuzufügen. Deswegen ist es für Vorgesetzte wichtig ehrliche, ernsthafte und tiefgehende Beziehungen mit ihren Mitarbeitern aufzubauen.
  5. Mehr als nur eine Facette – In der Diskussion um Verschiedenheit steht meist nur ein Merkmal der Persönlichkeit eines Menschen im Vordergrund. Es sollte allerdings den Vorgesetzten bewußt sein, das dies nur ein Bruchteil des Menschen ist.

Diese Strategien sind, meiner Meinung nach, sicherlich hilfreich, können aber einerseits an der Auswahl der Vorgesetzten und andererseits an der generellen Kultur des Unternehmens scheitern. Kritisch sehe ich dabei auch die Speicherung von empfindlichen Daten über die Mitarbeiter.

Written by Stefan Müller
Ich beschäftige mich mit den Themen transformationale Führung, intrinsische Motivation und New Work. Ich erforsche komplexe Arbeitsbeziehungen und werfe einen Blick in die Zukunft des Lebens und der Arbeit. Vernetzen Sie sich gerne mit mir unter @kitp_de auf Twitter!